It-sa 2019 Rückblick – Wir, mitten drin, statt nur dabei!

15 Okt

  • in Unkategorisiert
  • von
  • 0

Die diesjährige it-sa, Fachmesse zum Thema Informationssicherheit, erreichte einen neuen Rekord an Besuchern und Ausstellern. Insgesamt 753 Aussteller aus 25 unterschiedlichen Ländern waren dieses Jahr im Messezentrum Nürnberg für drei Tage vor Ort und nutzten diesen als Treffpunkt der internationalen IT-Sicherheitsgemeinschaft. Informationsschutz und Datenschutz sind Themen, die immer wichtiger werden in Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung. So war es auch nicht verwunderlich, dass es um die 350 Forenbeiträge und 30 Veranstaltung zu den unterschiedlichsten Aspekten des Datenschutzes gab.

Auch wir, die RUCON Gruppe, waren wieder auf der it-sa vertreten. Zusammen mit unserem Partner qSkills hatten wir einen gemeinsamen Stand, der für viele Fragen und interessante Gespräche offen war. Der Schwerpunkt der diesjährigen Thematik auf der it-sa lag hierbei für uns auf „Unternehmerische Resilienz“. Das heißt, was können Unternehmen machen, damit sie widerstandsfähiger werden und was bedeutet das eigentlich genau.

Die RUCON Gruppe war nicht nur mit einem Stand, sondern auch mit verschiedenen Vorträgen vertreten. Hierbei wurden drei bedeutende Themen angesprochen, bei denen die RUCON Gruppe besondere Expertise besitzt.

So starteten wir unsere Vorträge am Dienstag, den 8. Oktober, mit einem Austausch von Uwe Rühl, Geschäftsführer/Senior Berater der RUCON Gruppe, zusammen mit Axel Bernhardt, Geschäftsführer Wirtschaftsdetektei Bernhardt. Thema des Round-Table war „Organisations-Resilienz – Wie Sie Ihr Unternehmen sicherer und widerstandsfähiger machen“. Hierbei ging es darum, wie Unternehmen vorgehen müssen, wenn es Angriffe auf die Sicherheit eines Unternehmens, von innen oder außen, gibt. So ermöglicht es z. B. ein modernes „Organizational Resilience Managementsystem“ oder „Forensic Readiness“, Abläufe im Unternehmen widerstandsfähig zu gestalten. Hierbei wurden nicht nur Hinweise und Tipps gegeben was ein Unternehmen machen kann, um die Resilienz zu verbessern, sondern auch was ein Unternehmen tun muss, falls es bereits Sicherheitsvorfälle gab.

Am Mittwoch, den 9. Oktober, starteten wir mit einem englischen Vortrag zum Thema „Raising Resilience – Why it’s the Management’s Job“ von Uwe Rühl. Hierbei hat er verdeutlicht, dass das Thema Resilienz nicht nur wissenschaftlich, sondern auch praktisch betrachtet werden kann. Besonders thematisiert wurde „SURVIVEANDPROSPER“ – Leitsatz der RUCON Gruppe. Uwe Rühl präsentierte somit eine Liste mit 10 „Hot Tips“, um als Unternehmen in schwierigen Situationen zu überleben und in einem schnell wachsenden Umfeld erfolgreich zu sein.

Der letzte Vortrag hatte den Titel „Ein starkes Duo – Datenschutzmanagement und ISMS“ und wurde ebenso von Uwe Rühl gehalten. Folglich ging es darum, „Datenschutzmanagement (wirkungsvoll) in ein ISMS zu integrieren“. Der Vortrag richtete sich an Personen die bereits eine Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 (Informationssicherheit) haben und einen Nachweis benötigen, dass Sie den Datenschutz ebenso systematisch berücksichtigen. Diesbezüglich verdeutlichte Uwe Rühl, dass mit der ISO/IEC 27701 die Möglichkeit besteht, die Datenschutzzertifizierung an Ihr ISMS-Zertifikat anzugliedern bzw. zu integrieren. Uwe Rühl erklärte zudem, was man dabei alles beachten muss.

Wie in jedem Jahr gab es Messe Highlights, neue Dienstleistungen und Produkte sowie spannende Shows, die uns zeigen wie schwierig es sein kann, das Thema Sicherheit alltäglich und für jedermann zu verpacken und zudem umzusetzen.

Aber alles in allem freuen wir uns über die vielen spannenden neuen Kontakte und unsere “alten” Kontakte die wir – alle Jahre wieder – gerne auf der Messe treffen.

 

Hatten Sie nicht die Möglichkeit, uns auf der Messe zu besuchen oder haben wir Themen besprochen, die Sie und Ihr Unternehmen betreffen? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf unter +49 911 477528-0 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an [email protected]!

Share on Xing
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.