Unser Konzept: Stufenloses Business Continuity.

Wir sind für Sie da. Seien Sie sicher.

1.

Vorbereitung & Implementierung

Business Continuity Managementsystem

Maßgeschneidert.
Chancenbasiert.

Die Bausteine bei der Einführung Ihres Business Continuity Managementsystems

Zusammen mit Ihnen implementieren wir ein BCMS nach internationalen Standards, das Ihre individuellen Anforderungen berücksichtigt.

Gap-Analyse

Die GAP Analyse dient dazu, vor der Einführung Ihres BCMS nach ISO 22301, den aktuellen Stand Ihrer Prozesse zu prüfen und daraus einen Maßnahmenplan abzuleiten. Ziel ist es, Maßnahmen und Dokumentationslücken zu identifizieren und abgleitete Aufgaben für die Implemen-tierung Ihres BCMS zu priorisieren.

Anwendungsbereich

Im Rahmen des Anforderungsmanagements werden interessierte Parteien inklusive deren Anforderungen im internen und externen Kontext Ihres Unternehmens ermittelt. Daraus wird der Anwendungs-bereich („Scope“) und der geplante Geltungsbereich für eine mögliche Zertifizierung Ihres BCMS abgeleitet.

Prozesse und Richtlinien

Die Erstellung und Anpassung der von der ISO 22301 geforderten und unterstütz-enden Prozesse für ein wirksames Managementsystem sind elementare Bestandteile bei der Einführung eines BCMS. Dabei bilden Ihre Unternehmensprozesse die Grundlage und werden durch geschickte Anpassungen normkonform gestaltet.

Internes Audit

Ein internes Audits wird durchgeführt, um die Konformität Ihres BCMS mit den Anforderungen des internationalen Standards ISO 22301 bewerten zu können. Zuerst wird die Dokumentation geprüft, danach dessen Umsetzung und Wirksamkeit in der Praxis. Die Ergebnisse können Sie für die Managementbewertung nutzen.

Schulungen

Ihre Mitarbeiter müssen wissen wie sie sich verhalten sollen, um die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs zu gewährleisten. Dafür führen wir in Ihrem Unternehmen Awarenessschulungen durch sowie gemeinsam mit unserem Partner qSkills allgemeine Schulungen. („Lead Auditor ISO/IEC 22301“ und „Implementierung eines BCMS“).

Zertifizierung

Am Ende der Einführung eines Business Continuity Managementsystems steht in vielen Fällen die Zertifizierung, um die gelebte Business Continuity auch offiziell bestätigt zu bekommen. Zum Beispiel hilft dies als Nachweis für Kunden oder Behörden (z.B. BSI). Wir bereiten Sie auf diesen Termin bestmöglich vor.

Sie benötigen ein Managementsystem?
Wir beraten Sie gern.

Fallbeispiel für BCM aus unserem Alltag

Ausfall der IT-Abteilung
  • Ein Krisenstab mit entsprechenden Handlungsbefugnissen muss benannt sein
  • Notfallpläne für den Ausfall kritischer IT-Systeme müssen verfügbar sein
  • Die IT-Dokumentation muss vollständig und aktuell sein

Stellen Sie sich vor Ihr gesamtes IT-Team befindet sich im Winter auf einer Strategieveranstaltung und wird eingeschneit. Die Telefon- und Internetverbindung ist zusammengebrochen. Genau in dieser Situation fällt ein wichtiges IT-System aus und keiner der Experten ist vor Ort, der diesen Fehler beheben könnte.

In dieser Situation ist es hilfreich einen Notfallplan in der Hinterhand zu haben, der dabei hilft, schnell reagieren zu können und den Betrieb aufrecht zu erhalten.

Unsere strategisch passende Leistung:
BCMS – Das Business Continuity Managementsystem

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns von Ihnen zu hören
  • Sie möchten zurückgerufen werden?

Vielen Dank.

Ihre Nachricht wurde an uns übermittelt.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.