ORGANIZATIONAL RESILIENCE MANAGEMENT SYSTEM – Teil 38

02 Feb

  • in ORMS
  • von
  • 0

Back to normal – Wie kommen wir da wieder raus?

 

Ein großes Thema im Business Continuity Management ist es, ein Unternehmen nach einer Störung und Unterbrechung wieder in den Normalbetrieb zurückzuführen. Dieses Thema wird uns noch stark beschäftigen und sollte in jedem Organizational Resilience Management System eine starke Beachtung finden.

Back to normal – drei kleine Worte. Wie kommt ein Unternehmen wieder in den Normalbetrieb? Und was bedeutet „Normalbetrieb“ eigentlich? Selbst im regulären Business Continuity Management ist diese Frage nicht so einfach zu beantworten. Denn: nach einer Störung geht es darum, das Unternehmen schnellstmöglich wieder in die Lage zu versetzen, die gleiche oder gar eine bessere Leistungsfähigkeit zu erreichen, wie vor der Störung. Dies kann Nacharbeit bedeuten, um zum Beispiel Daten nach zu erfassen, oder Schichtproduktion, um leere Lager wieder zu füllen.

Was aber, wenn durch eine Störung Kunden gekündigt haben oder Mitarbeiter*innen körperliche oder psychische Folgen davongetragen haben? Dann stellen sich Fragen, wie verlorenes Vertrauen von Kunden und Mitarbeitenden wiedergewonnen werden kann, wie das Unternehmen aus einer solchen Situation lernt. Und vielleicht müssen Traumata verarbeitet werden, um wieder mit Energie weiterarbeiten zu können. Es ist wichtig, hier auf professionelle Unterstützung zu setzen.

Welche Herausforderung wird den Unternehmen und Organisationen nach der Corona-Pandemie bevorstehen, um wieder in einen Normalbetrieb zu kommen? Und wie wird sich das Normal dann verändert haben?

Mitarbeitende waren teilweise monatelang im Homeoffice. Manche fühlen sich dort wohl, andere leiden! Persönliche Schicksale und Verunsicherungen können sich auf das Unternehmen übertragen. Und nicht zuletzt werden generelle gesellschaftliche Themen auch im Unternehmen diskutiert werden. Welche Stellung, welche Haltung will das Unternehmen einnehmen? Wie sollen Mitarbeitende wieder näher an das Unternehmen gebunden werden? Wie werden Hürden gemeinsam überwunden?

Uns stehen gewaltige Aufgaben bevor. Gut ist, wenn ein Unternehmen mit seinen Mitarbeitenden gelernt hat, anpassungsfähig zu sein. Wenn eine Kultur im Unternehmen herrscht, die alle Beteiligten durch die Situation getragen hat. Und wenn man die richtigen Schritte zum Business Recovery, zurück zum neuen Normal, rechtzeitig geplant hat! Nicht nur zum Überleben, sondern um gestärkt wieder am Start zu sein!

 

Mich interessiert Ihre Meinung dazu: diskutieren Sie gerne mit!

 

 

Schreiben Sie mir bitte Ihre Fragen, Anregungen und  Gedanken dazu.

 

[email protected]

Unternehmerische Resilienz – Das Buch

 

Ihr Uwe Rühl

 

 

 

Urheber: Michail_Petrov-96 von Getty Image Pro auf Canva

Share on Xing
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.