Termine

Hier finden Sie all unsere Termine

< 2020 >
November
  • 13
    13 November 2020

    Dokumentierte Information - Was muss ich haben, was sollte ich haben und wie mache ich das am geschicktesten - mit Nina Gerke

    11:00 -11:45
    13 November 2020

    Anmelde-Link: https://t1p.de/q9yy

     

    Dokumentierte Information – Was muss ich haben, was sollte ich haben und wie mache ich das am geschicktesten

    Stellen Sie sich unter „dokumentierte Information“ einen meterhohen Papierstapel vor? Oder hunderte Worddokumente, die niemals jemand liest, die auch niemand braucht und die nur geschrieben wurden, um einen Auditor glücklich zu machen? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie: Nein, so muss dokumentierte Information nicht aussehen. Im Gegenteil: Wir behaupten, dass man dabei ohne Papier auskommt. Word darf an vielen Stellen durchaus geschlossen bleiben und wir nutzen stattdessen andere Möglichkeiten, die aus normativer Sicht geforderten Nachweise zu erbringen.

    Eine der häufigsten Fragen an und ist, welche die Pflichtdokumente für ein ISMS sind. Auf diese Frage werden Sie Antworten bekommen und wir liefern Ihnen jeweils Ideen dazu, wie man das Ganz Thema papierlos, Word-arm und möglichst effizient lösen kann.


    Zur Durchführung unseres Webinars verwenden wir „ClickMeeting“. Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie insoweit unter https://t1p.de/qs3n   

  • 20
    20 November 2020

    Wie gelingt die Scopeabgrenzung - eine Anforderung der ISO/IEC 27701 mit Uwe Rühl

    11:00 -11:45
    20 November 2020

    Anmelde-Link: https://t1p.de/qt3v

    Wie gelingt die Scopeabgrenzung – eine Anforderung der ISO/IEC 27701

    Sie möchten auf Basis Ihres Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) ein Privacy / Personal Information Management System (PIMS) nach ISO/IEC 27701 aufbauen?

    Dann sollten Sie sich als erstes mit dem Thema Scope beschäftigen.

    Denn, der Anwendungsbereich des PIMS muss die Verarbeitung von personenbezogenen Daten (PII) umfassen. Und das kann eine Anpassung des Anwendungsbereichs des existierenden ISMS notwendig machen!

    Das Zuschneiden des PIMS Anwendungsbereich auf bestimmte Bereiche ist natürlich weiterhin möglich, allerdings sind dabei Schnittstellen zu beachten (z. B. HR-Abteilung).

    Ein Beispiel: Wenn Sie Ihren Anwendungsbereich des PIMS zurechtschneiden und nur für Ihre Service Desk Dienstleistung nutzen möchten, ist das möglich. Es entbindet Sie aber keinesfalls davon, als Rechtsperson die Datenschutzanforderungen an ihre juristische Person nachzuweisen. Dann ggf. außerhalb des PIMS.

    Kompliziert? Keine Sorge, in unserem Webinar erklären wir Ihnen die Zusammenhänge, damit Sie dieses Wissen praktisch anwenden können und somit zur Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens beitragen!

     

    Zur Durchführung unseres Online-Seminars verwenden wir „ClickMeeting“. Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie insoweit unter https://t1p.de/qs3n   

  • 23
    23 November 2020

    Kritische Infrastrukturen gem. ISO 27001 und ISO 27019 - Alexander Burgis

    Den ganzen Tag
    23 November 2020-25 November 2020

    Registrierung: https://t1p.de/xgey

    Kritische Infrastrukturen gem. ISO 27001 und ISO 27019

     

  • 27
    27 November 2020

    Change Management pragmatisch - wenn da bloß die Psyche nicht wäre mit Nina Gerke

    11:00 -11:45
    27 November 2020

    Anmelde-Link: https://t1p.de/e15b

     

    Change Management pragmatisch – wenn da bloß die Psyche nicht wäre

    Ohne sich anzupassen – und damit, ohne sich zu verändern – wären die meisten Unternehmen heutzutage nicht überlebensfähig. Die sinnvolle Steuerung notwendiger Veränderungen ist dabei eine Aufgabe, die leider nur allzu gern übersehen wird. Wir wollen in diesem Webinar nicht philosophieren, wie viel Geld Unternehmen durch ein Nicht-Steuern verloren geht. Stattdessen werden wir das Change-Management mit verschiedenen Brillen betrachten. Mit der ISO-Brille werden Sie erfahren, was in der Normenwelt zum Thema Änderungsmanagement bekannt und überhaupt gefordert ist. Die Prozess-Brille mit ITIL-Tönung zeigt Ihnen den möglichen Ablauf von Changes und lässt Sie einen Blick ins Vokabular werfen. Stolperfallen und Zeitfresser werden dabei undiplomatisch enttarnt und vielleicht gibt es ja auch einen simpleren Ansatz für das Changemanagement? Bei all dem sollten wir dann die psychologische Facette nicht außer Acht lassen. Denn so einfach, wie die Prozessbeschreibung es uns glauben lässt, ist Change-Management in der Praxis oft nicht.

    Es ist nie zu spät für neue Blickwinkel und Erkenntnisse. Wie Sie ganz souverän diese Aufgaben angehen können, möchten wir Ihnen in dieser Fortbildungzeigen.

    Zur Durchführung unseres Online-Seminars verwenden wir „ClickMeeting“. Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie insoweit unter https://t1p.de/qs3n